[last update: 15.05.2003]

Arbeitskreis Schienenverkehr im Rheinland



Wer wir sind
Was wir tun
nachrichtenblatt
Arbeitsgruppen
Wie Sie uns erreichen
 
Kurzbeschreibung –
Wer wir sind
Der Arbeitskreis Schienenverkehr im Rheinland besteht seit 1983. Er versteht sich als Zusammenschluß von verkehrspolitisch engagierten, fachkundigen Benutzern öffentlicher Verkehrsmittel; er ist parteipolitisch ungebunden und seit 1990 Mitglied der bundesweiten Fahrgastvereinigung “PRO BAHN e.V.”

Im Arbeitskreis wird insbesondere der regionale Schienen- und Busverkehr im Rheinland, d.h. im nördlichen Rheinland-Pfalz und im südwestlichen Nordrhein-Westfalen unter folgenden Gesichtspunkten behandelt:

· die Entwicklungsgeschichte des Schienen- und Busverkehrs;
· verkehrs-, wirtschafts- und strukturpolitische Rahmenbedingungen in der Zeit nach 1945;
· Entwicklung von Strategien und Modellen zum Erhalt und Ausbau der umweltfreundlichen Verkehrsarten in der Region. 

Mitarbeiten kann jede/r in dem Feld, welches ihn/sie interessiert, in dem Umfang, wie es möglich ist und mit dem Aufwand, den er/sie vertreten kann. Kontinuität bei der gewählten Arbeit sollte allerdings schon sein.

Im Arbeitskreis sind die verschiedensten Berufsrichtungen vertreten: Mitarbeiter von Verkehrsbetrieben, Stadtplaner, Geographen, Pädagogen etc.

 
Was wir tun Die Ergebnisse unserer Arbeit werden der interessierten Öffentlichkeit in verschiedenster Form zugänglich gemacht:

· Diskussions- und Vortragsveranstaltungen,
· Informationsbroschüren und Informationsstände,
· Ausstellungen und Seminare,
· Beiträge in Zeitungen und Fachzeitschriften,
· Zusammenarbeit mit anderen Verbänden bzw. Kommunalverwaltungen in Arbeitsgruppen,
· Korrespondenz mit Behörden, politischen Gremien, Abgeordneten und Verkehrsunternehmen,
· Herausgabe der verkehrspolitischen Zeitschrift nachrichtenblatt.

 
nachrichtenblatt nachrichtenblatt - das Presseorgan des Arbeitskreises

Das nachrichtenblatt ist das Presse- und Mitteilungsorgan des Arbeitskreises. Gemeinsam mit dem PRO BAHN Kreisverband Rhein-Sieg e.V. und dem Verein Straßen- und U-Bahnfreunde Köln e.V. wird diese Zeitschrift vierteljährlich herausgegeben. 

Mittlerweile sind fünfzig Ausgaben erschienen mit ca. 36 Seiten je Heft. Die Auflagenhöhe beträgt z.Zt. 1.000 Exemplare. Nicht nur Privatpersonen, auch zahlreiche Kommunalverwaltungen, Verkehrsbetriebe und politische Parteien im Einzugsbereich des Arbeitskreises beziehen hieraus verkehrspolitische Informationen.

Artikel oder Leserbriefe sind dem Redaktionsteam jederzeit herzlich willkommen. Diese können selbstverständlich auch von Personen abgesandt werden, die nicht Mitglied in einer der drei o.g. Gruppen sind.

Der Einzelpreis beträgt je Heft zur Zeit 4,80 DM, der jährliche Bezugspreis bei Postzusendung 19,00 DM. Zu beziehen ist das nachrichtenblatt über den nachrichtenblatt-Vertrieb:
Frank Haase
F.-Ferdinand-Runge-Str. 88
51373 Leverkusen
Tel. 0214-8404686, Fax 0214-8404587

 
Arbeitsgruppen AG Reaktivierung der Eifelquerbahn

In dieser Arbeitsgruppe, die in verschiedenen Orten entlang der Eifelquerbahn etwa alle vier bis sechs Wochen tagt, werden Strategien zum Erhalt der Strecke, zur Intensivierung des Güter- und zur Wiederaufnahme des Schienenpersonennahverkehrs thematisiert.
Bisher wurden zwei Themenhefte herausgeben und Umfragen bei Kommunalverwaltungen, Schulen etc. gemacht. Weitere Aktivitäten sind geplant (z.B. Fotoausstellung).
Kontakt: H.-P. Kuhl, Gerolstein

Redaktionsteam “nachrichtenblatt”

Im Redaktionsteam des nachrichtenblattes werden regelmäßig vierteljährlich die neuen Ausgaben vorbereitet. Neben den üblichen Arbeiten wie dem Zusammentragen und Aufbereiten von Berichten und Meldungen erfolgt die Heftplanung für die jeweils nächsten Ausgaben.
Jeder kann mit eigenen Artikeln zum Gelingen des Hefts beitragen. Mitarbeiter für die technische und graphische Gestaltung sind jederzeit willkommen. 
Kontakt: Dirk Stein, Bonn

Redaktionsanschrift:
Redaktion nachrichtenblatt
Postfach 10 27 09
50467 Köln

 
Wie Sie uns erreichen  Unsere Ansprechpartner sind über das Rheinland verteilt und stehen Ihnen gerne bei weiteren Fragen zur Verfügung:
 

Eifel:
Hans-Peter Kuhl, Obere Marktstr. 19a, 54568 Gerolstein, Tel. 06591 – 98 03 58
  0171-680 26 73
e-mail: hans-peter.kuhl@vg-vallendar.de

Region Mayen:
Franz Peter Zilliken, Laygasse 9, 56253 Treis-Karden, Tel. 02672 - 1696

Bonn:
Dirk Stein, Kuckucksweg 14, 53123 Bonn
Tel. 0228 - 62 25 75

Köln:
Herbert Eidam, Franzstr. 54, 50935 Köln
Tel. 0221 – 43 023 73

Aktuelle Nachrichten aus dem Eifelbereich können im Internet abgerufen werden unter folgender Adresse:

http://home t.online.de/home/tim.steen/akschien.htm