[last update: 24.02.2008] [ zurück | vor ]

NACHRICHTEN: Februar 2008



Februar 2008 [< Nachrichten Übersicht ]

24.02.2008 Sonderfahrt mit Dampflok 41 360 zum Sprudelfest nach Gerolstein (AKE)
24.02.2008 Bahnhofsfest in Ulmen / Sonderfahrt über die Eifelquerbahn (AKE)
24.02.2008 Bahnhofsfest in Ulmen / Sonderfahrt über die Eifelquerbahn (AKE)


.
27.09.2008 Sonderfahrt mit der 41 360
Reiseziel: Sprudelfest in Gerolstein

Orts-/Zugbeschreibung
Im Jahr 1969 als Firmenfeier für die Mitarbeiter des Gerolsteiner Brunnens initiiert, hat sich das „Fest des Wassers“ längst zu einem der attraktivsten und bedeutendsten Volksfeste in der Region entwickelt. Im vergangenen Jahr besuchten rund 25.000 Besucher die zahlreichen Festplätze. Auch dieses Jahr gibt es wieder ein buntes Programm mit viel Live-Musik und Kleinkunst, großem Kram- und Trödelmarkt in der ganzen Stadt, einem Musical, vielen Sonderaktionen rund um das Fest und vielem mehr. Spaß und gute Unterhaltung sind auf dem Gerolsteiner Sprudelfest also garantiert.
Drucken

Hinfahrt im DAMPFSONDERZUG - Hamm Hbf - Dortmund Hbf - Bochum Hbf - Essen Hbf - Mülheim/Ruhr - Oberhausen Hbf - Duisburg - Düsseldorf - Leverkusen-Mitte - Köln Hbf

Rückfahrt im DAMPFSONDERZUG - wie Hinfahrt

Quelle: www.ake-eisenbahntouristik.de


.
27.04.2008 Bahnhofsfest in Ulmen
Reiseziel: Sonderfahrt über die Eifelquerbahn

Endlich ist es soweit! Im Bahnhof Ulmen feiern wir die Wiedereröffnung und Reaktivierung des sanierten Abschnittes Ulmen - Kaisersesch der Eifelquerbahn.

Orts-/Zugbeschreibung
Das Land Rheinland-Pfalz, die Landkreise Vulkaneifel und Cochem-Zell sowie die Anliegerkommunen haben über 2,0 Millionen Euro in die Sanierung des 15 Kilometer langen Abschnittes investiert. Dies nehmen wir zum Anlass, ein großes Bahnhofsfest im schmucken Eifelort Ulmen zu veranstalten.

Zahlreiche Attraktionen warten auf die Besucher aus Nah und Fern. Eine große Fahrzeugschau, mehrere Dampfzüge aus dem Ruhrgebiet und Süddeutschland sowie Schienenbusfahrten zwischen Ulmen und Kaisersesch machen Ulmen an diesem Wochenende zum Mekka für Eisenbahnfreunde und Familien.

Erstmals ist es seit mehreren Jahren möglich, die Eifelquerbahn komplett zu befahren und so die klassische Rundfahrt quer durch die Eifel zu erleben. Im Ruhrgebiet startet der Sonderzug an beiden Tagen mit der V200 116, der schönsten Diesellok im Museumsbestand der Bahn. Ab Oberhausen übernimmt die ölgefeuerte Dampflok 41 360 den Zug und erklimmt die Eifelhöhen bis nach Gerolstein. Nach kurzem Aufenthalt zum Wasserfassen, bekommt die 41er Unterstützung durch die Gerolsteiner 52 6106 - mit zwei Dampflokomotiven geht es dann zum Tagesziel Ulmen. Nach einem ca. dreistündigen Aufenthalt, bei dem neben dem Eisenbahnfest auch die Schönheiten des Ortes erkundet werden können (Burgruine, jüngstes Maar der Eifel), geht es am Nachmittag weiter über Mayen, Andernach, am Rhein entlang, zurück zu den Einstiegsbahnhöfen im Ruhrgebiet.
Drucken

Hinfahrt im DAMPFSONDERZUG - Hamm Hbf - Dortmund Hbf - Bochum Hbf - Essen Hbf - Mülheim/Ruhr - Oberhausen Hbf - Duisburg Hbf - Düsseldorf Hbf - Leverkusen-Mitte - Köln Hbf - Ulmen

Rückfahrt im DAMPFSONDERZUG - wie Hinfahrt

Quelle: www.ake-eisenbahntouristik.de


.
26.04.2008 Bahnhofsfest in Ulmen
Reiseziel: Sonderfahrt über die Eifelquerbahn

Endlich ist es soweit! Im Bahnhof Ulmen feiern wir die Wiedereröffnung und Reaktivierung des sanierten Abschnittes Ulmen - Kaisersesch der Eifelquerbahn.

Orts-/Zugbeschreibung
Das Land Rheinland-Pfalz, die Landkreise Vulkaneifel und Cochem-Zell sowie die Anliegerkommunen haben über 2,0 Millionen Euro in die Sanierung des 15 Kilometer langen Abschnittes investiert. Dies nehmen wir zum Anlass, ein großes Bahnhofsfest im schmucken Eifelort Ulmen zu veranstalten.

Zahlreiche Attraktionen warten auf die Besucher aus Nah und Fern. Eine große Fahrzeugschau, mehrere Dampfzüge aus dem Ruhrgebiet und Süddeutschland sowie Schienenbusfahrten zwischen Ulmen und Kaisersesch machen Ulmen an diesem Wochenende zum Mekka für Eisenbahnfreunde und Familien.

Erstmals ist es seit mehreren Jahren möglich, die Eifelquerbahn komplett zu befahren und so die klassische Rundfahrt quer durch die Eifel zu erleben. Im Ruhrgebiet startet der Sonderzug an beiden Tagen mit der V200 116, der schönsten Diesellok im Museumsbestand der Bahn. Ab Oberhausen übernimmt die ölgefeuerte Dampflok 41 360 den Zug und erklimmt die Eifelhöhen bis nach Gerolstein. Nach kurzem Aufenthalt zum Wasserfassen, bekommt die 41er Unterstützung durch die Gerolsteiner 52 6106 - mit zwei Dampflokomotiven geht es dann zum Tagesziel Ulmen. Nach einem ca. dreistündigen Aufenthalt, bei dem neben dem Eisenbahnfest auch die Schönheiten des Ortes erkundet werden können (Burgruine, jüngstes Maar der Eifel), geht es am Nachmittag weiter über Mayen, Andernach, am Rhein entlang, zurück zu den Einstiegsbahnhöfen im Ruhrgebiet.
Drucken

Hinfahrt im DAMPFSONDERZUG - Hamm Hbf - Dortmund Hbf - Bochum Hbf - Essen Hbf - Mülheim/Ruhr - Oberhausen Hbf - Duisburg Hbf - Düsseldorf Hbf - Leverkusen-Mitte - Köln Hbf - Ulmen

Rückfahrt im DAMPFSONDERZUG - wie Hinfahrt

Quelle: www.ake-eisenbahntouristik.de