[last update: 08.12.2005] [ zurück | vor ]

NACHRICHTEN: Dezember 2005



Dezember 2005 [< Nachrichten Übersicht ]

08.12.2005 Nikolausfahrten (div)
08.12.2005 DGEG-Sonderfahrt Börde/Eifel am 10.12.2005 (DGEG)
05.12.2005 Neuer Dia-Vortrag beim Eifelbahn e.V. am 10.12.2005 (EV/ASiR)
04.12.2005 Bördebahn verbindet Weihnachtsmärkte am 11.12.2005 (RUR)


.
Nikolausfahrten mit 24 009 Gerolstein-Daun am 11.12.2005

Am sehr verregneten Sonntag [04.12.2005] verkehrte auf der Eifelquerbahn zwischen Gerolstein und Daun die 24 009 mit drei Zugpaaren samt Nikolaus. In Gerolstein konnte zudem der Neuzugang der Vulkaneifelbahn in Form der V60 1184 bewundert werden, während im BW einige Schienenbusbeiwagen abgestellt waren.

wieder Eifeldampf mit 24 009:

Mayen Ost   : ab  10.05   12.05   14.05   16.05   an 11.37  13.37  15.37  17.37

Andernach    : an: 10.38   12.38   14.38   16.38   ab:11.02  13.02  15.02  17.02

---

Rhein-Sieg-Eisenbahn: Nikolausfahrten
Der Nikolaus-Express der Rhein-Sieg-Eisenbahn erfreut alle jungen und alten Eisenbahnfans in der Vorweihnachtszeit. Auf der Strecke Beuel - Hangelar kommt er zum Einsatz. Zur Freude der Kinder steigt der Nikolaus unterwegs zu und verteilt Nikolaustüten und kleine Präsente.
Die Fahrten werden an folgenden Tagen im Dezember 2005 angeboten: Sa, 03.12. + So, 04.12. + Sa, 17.12. + So, 18.12., Abfahrt jeweils um 15:30 Uhr, sowie am Di, 06.12., Abfahrt um 17 Uhr. Die Abfahrt erfolgt vom Bahnsteig der Rhein-Sieg-Eisenbahn in Bonn-Beuel. Der Bahnsteig befindet sich am Güterbahnhof auf der Rückseite des Beueler Bahnhofs, Ecke Königswinterer Str. / Siegburger Str. Zugang erfolgt von der DB -Ladestraße aus.
Der Fahrpreis für die Hin-/ Rückfahrt beträgt für Kinder inkl. Nikolaustüte 6 Euro und für Erwachsene 8 Euro. Die Fahrten werden nur nach vorheriger Anmeldung durchgeführt! Anmeldung sind per E-Mail bzw. Telefon möglich: nikolaus@rse-bonn.de - Telefon: 0228 / 94 55 975 (Anrufbeantworter), Internet www.rhein-sieg-eisenbahn.de (Pressemeldung RSE, 30.11.05).


.
Von der Börde in die Eifel

Tour der DGEG Bahnreisen GmbH Die letzte Exkursion des Jahres 2005 führt uns zu akut stilllegungsgefährdeten Anschlüssen und Strecken. Wegen Schließung des Lagers Hubertushof wird die ca. 4 km lange Strecke südwestlich von Düren wohl zum Jahreswechsel eingestellt. Ebenso ist die bekannte Oleftalbahn im noch vorhandenen Abschnitt von Kall nach Schleiden akut bedroht. Auch hier dürfte es im kommenden Jahr keinen Verkehr mehr geben. 

Hier unsere Reiseroute die wir vsl. mit den beiden MAN-Schienenbussen der Rhein-Sieg-Eisenbahn zurücklegen. Köln Hbf – Düren – Hubertushof – Düren – Jülich Kernforschungszentrum – Linnich – Düren – Distelrath – Zülpich – Euskirchen – Kall – Schleiden – Kall – Euskirchen – Köln Hbf 

Die Fahrt beginnt ca. 8:30 Uhr in Köln und 9:00 in Düren. Hier schließt sich die Fahrt über den Militäranschluss zum Hubertushof an. Auf der Infrastruktur der Rurtalbahn gelangen wir über die reaktivierte Strecke nach Linnich sowie zum Tor des Kernforschungszentrums. In Distelrath besuchen wir kurz das Bw der Rurtalbahn und in Zülpich befahren wir nach Möglichkeit eine Anschlussbahn. Vielleicht ist dann unser Zug der letzte, der auf der romantischen Oleftalbahn verkehrt mit dem obligatorischen Fotohalt im Ortszentrum von Olef. Köln soll wieder bis ca. 18:30 Uhr erreicht werden. Der Zug ist mit Getränken und Brötchen bewirtschaftet. Fotohalte werden im Rahmen der betrieblichen Möglichkeiten durchgeführt. Wegen der kurzen Tageshelligkeit ist nur eine kurze Mittagspause möglich.

Die Fahrpreise betragen: Regelpreis € 52,00 DGEG-Mitgliederpreis € 49,00 Teilnehmer bis 18 Jahre € 24.00 Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 70 Personen. Anmeldeschluss: 26.11.2005. Die Zahlung der Fahrten erfolgt durch Lastschrifteinzug oder per Verrechnungsscheck. Eine gesonderte Teilnahmebestätigung vor Versand der Fahrkarten ist nicht vorgesehen. Die Abbuchungen bzw. Scheckeinlösungen sind zeitnah zur jeweiligen Reise vorgesehen und erfolgen frühestens zum Anmeldeschluss. Stornierungen bis zum Anmeldeschluss sind kostenfrei, bei späteren Absagen müssen wir Ihnen die Fahrt in Rechnung stellen. 

An: DGEG Bahnreisen GmbH, Postfach 102045, 47410 Moers, Fax 02841 / 56012 Von der Börde in die Eifel, 10.12.2005 Hiermit bestelle ich verbindlich folgende Teilnehmerkarte gemäß dem vorliegenden Programm: _____ x (50401) Börde-Eifel, 10.12.05, Erwachsene a‘ € 52,00 = € _______ _____ x (50403) Börde-Eifel, 10.12.05, DGEG-Preis a‘ € 49,00 = € _______ _____ x (50403) Börde-Eifel, 10.12.05, Jugendliche a’ € 24,00 = € _______ Summe = € _______ Mitgliedsnr. DGEG _____________ oder __________________________________ /__/ Den Rechnungsbetrag buchen Sie bitte von folgendem Konto ab: Kto. ____________________ Bank ____________________ BLZ ______________ /__/ Über die Rechnungssumme liegt ein Verrechnungsscheck bei. Ort Datum Unterschrift 504/050918
DGEG Bahnreisen GmbH - eMail: reisen@dgeg.de
Postfach 102045, 47410 Moers


.
Neuer Dia-Vortrag beim "Eifelbahn e.V." in Gerolstein

„Die Schnellzug-Dampflok Baureihe 01.10 (012) im Planbetrieb von 1973-1975 und bei Sondereinsätzen von 1975-2005“

Der Vortrag wird stattfinden am 

Samstag, 10. Dezember 2005, 15.30 Uhr 
in der Gaststätte „Zur Bahnhofswirtin“, Gerolstein. 

Hermann Grüter aus Nerdlen zeigt Aufnahmen vom planmässigen Betrieb der Dampflok-Baureihe an ihren letzten Einsatzorten - überwiegend in den Bw Rheine und Emden - sowie vor Schnell- und Eilzügen auf der Emslandstrecke (zwischen Rheine und Norddeich).
Schon ab Mai 1975 konnte man die schwere Schnellzuglok vor Sonderzügen auf der Eifel- und Moselstrecke erleben. An viele schöne Fahrten wird in dem Diavortrag erinnert.


.
Bördebahn verbindet Weihnachtsmärkte am 11.12.2005

Sehr geehrte Damen und Herren,

nach dem grossen Erfolg unserer Fahrten im vergangenen Sommer bieten wir am Sonntag, den 11.12. nochmals eine ganztägige Zugverbindung zwischen Düren und Euskirchen an.
Das Angebot erfolgt in Zusammenarbeit mit dem VCD Aachen-Düren.

Es besteht an diesem Sonntag die Möglichkeit den Weihnachtsmarkt in Düren, Euskirchen und - mit Umstieg - in Bad Münstereifel und dem Oleftal zu besuchen.
(Zeitgleich findet ein Pendelverkehr auf der Oleftelbahn zwischen Kall und Schleiden statt) [siehe unten]

Abfahrt in Düren, Gleis 6 sind 8:48, 11:48, 14:48 und 17:48h.
Abfahrt ab Euskirchen, Gleis 4 sind 10:33, 13:33, 16:33 und 19:05h.
Zustieg ist an allen Stationen entlang der Bördebahn möglich.
Zum Einsatz kommt vrsl. der "Otmar-Alt-Sprinter" der Rurtalbahn.
Die Züge sind bewirtet.

Nähere Infos finden Sie auch auf unserer HP: www.igrurtalbahn.de

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

es grüsst aus Düren 

Holger Filipowicz
AK Bördebahn 
in der IG Rurtalbahn e.V.

www.igrurtalbahn.de
 

Die definitiv letzten Fahrten in diesem Jahr bis Schleiden Bf:

Samstag, 10.12., historische Triebwagen MAN VT 23 und 25 und ein Salonbarwagen
Sonntag, 11.12., dieselbe Garnitur, vier Pendelfahrten zwischen Kall und Schleiden

Reist am 10.12. eine "geschlossene Gesellschaft" durchs Schleidener Tal, so finden am 3. Adventssonntag wieder Fahrten mit freiem Zustieg zwischen Kall und Schleiden statt.

Fahrzeiten ab Köln und Fahrpreise findet man auf der Webseite der Stadt Schleiden www.schleiden.de.
Reisende können sonntags auch den Gemünder Weihnachtsmarkt besuchen. Es sind vier Pendelfahrten zwischen Kall und Schleiden geplant. Start in Kall ist um 10:20, 12:20, 14:20, 16:20 Uhr. Die Preise sind ausgesprochen familienfreundlich gestaltet - z.T.preiswerter als der VRS-Tarif!!

www.oleftalbahn.online.ms