[last update: 09.04.2004] [ zurück | vor ]

NACHRICHTEN: 06/2000



[29.06.2000]

Dampfsonderfahrt mit 94 1538 am 02.07.

Am 02.07. veranstaltet der Eifelbahn e.V. eine Dampfsonderfahrt von Gerolstein nach Losheim. Der Zug ist bewirtschaftet.
Nutzen Sie die Gelegenheit zu einem schönen Sonntagsausflug!

Zugnummern/Fahrzeiten s. TERMINE
 

Güterverkehr EBM

Etwa Mitte nächster Woche soll die erste Bedienung der Fa. Glunz in Kaisersesch stattfinden.
 

[28.06.2000]

Odendorf

Zur Zeit läuft im Bf. Odendorf Gleis 3 ja die Kampfmittelräumung auf
vollen Touren. Jetzt wurde die zugehörige Weiche 13 mit anschliessendem
Gleisstumpf auch zur Untersuchung auf Kampfmittel genehmigt.
Diese Arbeiten werden am 27.06.2000 beginnen.

Stefan
 

[26.06.2000]

Internetseiten des Eifelbahn e.V.

Auf den Internetseiten des Vereins hat es einige Ergänzungen gegeben, s. AKTUELLES und FOTOS.
 

215er zwischen Köln und Gerolstein

Am 25.06. erreichte gegen 17.18 Uhr ein mit 215 134-8 bespannter Zug den Bahnhof Gerolstein.
Wahrscheinlich handelte es sich um eine Überführungsfahrt.
 

Der Zug mit der 215 134, der am 25.06.00 in Gerolstein war, war keine
Überführungsfahrt, sondern der RE 3259, der ausnahmsweise nicht mit 611 gefahren wurde!
[Daher kam der Zug um 17.18 Uhr in Gerolstein an und nicht planmässig um 16.49 Uhr].
Die übrigen RE an diesem Tag wurden mit 611 gefahren und waren, wie an
den Tagen davor, fast alle pünklich oder weniger, als 10 Min. verspätet.

A.M.
 

Dazu eine Meldung aus der Europeanrail-Egroup von Graham Belton:
"25.06 215134 15:12 Köln-Deutz - Saarbrücken (throughout!) back empties to Trier"
Demnach müsste es sich um RE 3259 Köln - Saarbrücken gehandelt haben.
Zurück [von Saarbrücken] nach Trier als Lr.

Christian
 

[24.06.2000]

Sonderfahrt des Eifelbahn e.V. mit 94 1538 am 24.06.

Von Köln-Deutz nach Gerolstein und zurück.

Hürth-Kalscheuren      13.41
Gerolstein         ca. 15.30

Nach Lokbehandlung im Bw zurück nach Köln, auf der Rückfahrt Halt in Kierberg.
 

Sonderfahrten mit 01 1066, 24.06. + 01.07.

Von Düsseldorf/Köln über Jünkerath nach Trier bzw. Luxemburg.
Als Schiebelok ist 216 221 dabei.

Köln Hbf        7.20/7.34
Weilersiwst     8.05
Euskirchen      8.15/8.17
Mechernich      8.35
Jünkerath       9.20
Lissendorf      9.27/ 9.42 (Scheinanfahrt)
Bitburg-Erdorf 10.27/11.37 (Scheinanfahrt)
Trier Hbf      12.13

Die Zeiten sind wohl am 24.6. und am 1.7. gleich.
 

Sonderzug der Kevelaer-Bruderschaft am 4.7. von Euskirchen nach Kevelaer

Eine 215er kommt früh morgens als Lr 92424 nach Euskirchen (5.14 durch Weilerswist).
 

DB Cargo Euskirchen

Von den beiden Rangierloks in Euskirchen soll demnächst nur noch eine übrig bleiben, die andere soll für ihren Einsatz in und um Euskirchen vom Rlf jeweils in Köln abgeholt werden...
 

[21.06.2000]

Holzzug nach Losheim

Am Mittwoch-Nachmittag (21.6.) fährt voraussichtlich wieder ein Holzzug von Trier nach
Losheim und am Donnerstag (22.6.) (gegen 12 Uhr) wieder zurück.

Grüße A.M.
 

Geschichtlicher Arbeitskreis Bitburger Land sucht Interessenten!

1917 überspannte die Eifel ein relativ dichtes Eisenbahnnetz. Bereits einige
Jahrzehnte später war dieses Netz auf wenige Kilometer Gleise, von der
Eifelbahn Köln - Trier ausgehend, zusammengeschrumpft. Die Arbeitsgruppe
Eisenbahn im Geschichtlichen Arbeitskreis Bitburger Land hat sich zum Ziel
gesetzt, die Geschichte der Eisenbahn im Landkreis Bitburg-Prüm
(Einschränkungen möglich) zu erforschen, die wirtschaftlichen und
militärischen Aspekte zu durchleuchten und aufzuzeigen, welche Vor- und
Nachteile die Bahn für die in fast jeder Hinsicht unterprivilegierte Eifel
hatte. Schotterwüsten, Radwege und zweckentfremdete Bahnbauten künden uns
heute hier und da noch von einem einstmals aufstrebenden Verkehrsträger. Aber
teilweise zeugen nur noch Fotos und andere Unterlagen von der Zeit des
Dampfrosses im Bitburger Land. Diese zusammenzutragen, zu ordnen und zu
dokumentieren, hat sich die AG zur Aufgabe gestellt.

Am 20. Mai d. J. hat ein erstes Treffen der AG stattgefunden, an dem einige
Interessenten teilgenommen haben und ein Grundkonzept erstellt haben. Alleine
aufgrund der vorgefundenen "Mitarbeiterstruktur" ist eine interessante sowie
erfolgreiche Arbeit, die sicher auch noch einige unbekannte Informationen
zutage fördern wird, absehbar. Dennoch ist jede/r Interessent/in jederzeit
herzlich willkommen! Zunächst werden nun Archive systematisch "abgeklappert"
und die vorhandenen Unterlagen pp. ausgewertet. Da eine große
Informationsflut zu "befürchten" ist, muß ggf. der Gegenstand der Arbeit auf
z. B. eine Strecke (Bitburg=Erdorf - Irrel - Igel) oder ein oder mehrere
bestimmte Themengebiete reduziert werden. Wegen der bereits relativ
umfangreich vorhandenen Literatur betreffend die Eifelstrecke sowie die
Kleinbahn Binsfeld - Philippsheim ist bereits jetzt absehbar, daß diese
Strecken nicht die Hauptthematik bilden sollen.

Also: Wer über entsprechende Unterlagen verfügt oder wer an dem Vorhaben
mitarbeiten möchte, wird gebeten, sich mit einem der nachfolgend genannten
Personen oder einer der Geschäftsstellen in Verbindung zu setzen:

Geschäftsstelle im Haus Beda, Bitburg: Herr Kottmann, Tel. 0t6561/9645-0

Geschäftsstelle bei der VG Bitburg-Land: Herr Schmitz, Tel. 06561/66-212

Mitarbeiter der Arbeitsgruppe:  Jörg Husinger, Mühlenweg 25, 54646 Bettingen
                                          Tel. 06561/9645-15 (d.) oder 06527/667 (p.)

                                          Ralf Kremer, Hauptstraße 21, 54668 Alsdorf
                                          NimsSauertalbahn@aol.com
 

Oleftalbahn: Sonderfahrten zwischen Kall und Schleiden am 1. + 2. Juli

RSE Rhein-Sieg-Eisenbahn GmbH
Siebengebirgsstraße 152, 53229 Bonn
Tel.: 0228 / 43 05 21
Fax:  0228 / 43 24 13

Sehr geehrte Damen und Herren,

in unsere gestrige Mail hatte sich ein Virus eingeschlichen. Daher senden wir
Ihnen diesen Veranstaltungshinweis noch einmal.

Am Wochenende 01. und 02. Juli 2000 fahren wir im Auftrag der Werbe- und
Verkehrsgesellschaft Gemünd auf der Oleftalbahn Kall - Schleiden. Erleben Sie die
Eifel per Bahn. Auf einer Strecke, die in absehbarer Zukunft wieder regelmässigen
Schienenpersonennahverkehr (SPNV) bekommen wird.

Die Überführungsfahrten des Zuges von Köln Hbf nach Kall und zurück sind
öffentlich. Beachten Sie bitte: Die Abfahrtszeiten in Gemünd und Olef können sich
geringfügig ändern.

Und das Beste zum Schluss: Die Mitfahrt bei allen Fahrten ist gratis!

Geben Sie diesen Veranstaltungshinweis bitte weiter.

Freundliche Grüße
RSE GmbH

Rainer Bohnet
 

Oleftalbahn-Fahrplan, gültig am 01. und 02. Juli 2000

DNR 80780 Köln - Kall (Köln Hbf. - Kall öffentlich)
Verkehrstag: 01.07.2000
Tfz: MAN-VT 23 / 25

Bahnhöfe          Ankunft Abfahrt
Köln-Nippes Gbf              9.18
Köln Hbf.            9.25    9.35
Euskirchen          10.11   10.12
Mechernich          10.26   10.27
Kall                10.41

Pendelfahrten Kall - Schleiden und zurück
(Abfahrtszeiten in Gemünd und Olef können geringfügig geändert werden.)
 

Verkehrstage: 01./02.07.2000
Tfz: MAN-VT 23 / 25

Bfe / Hp.    DNR 80781   DNR 80783   DNR 80785   DNR 80787
Kall         11.00       13.00       15.00       17.00
Gemünd       11.15 / 20  13.15 / 20  15.15 / 20  17.15 / 20
Olef         11.30 / 35  13.30 / 35  15.30 / 35  17.30 / 35
Schleiden    an 11.50    an 13.50    an 15.50    an 17.50

Bfe / Hp.    DNR 80782   DNR 80784   DNR 80786   DNR 80788
Schleiden    12.00       14.00       16.00       18.00
Olef         12.15 / 20  14.15 / 20  16.15 / 20  18.15 / 20
Gemünd       12.30 / 35  14.30 / 35  16.30 / 35  18.30 / 35
Kall         an 12.50    an 14.50    an 16.50    an 18.50
 

DNR 80789 Kall - Köln (Kall - Köln Hbf. öffentlich)
Verkehrstag: 02.07.2000
Tfz: MAN-VT 23 / 25

Bahnhöfe         Ankunft Abfahrt
Kall                       19.22
Mechernich         19.32   19.33
Euskirchen         19.44   19.45
Köln Hbf.          20.26   20.34
Köln-Nippes Gbf    20.42

Die Überführungsfahrten von Köln Hbf. nach Kall und zurück sind öffentlich.
Die Mitfahrt in allen Zügen ist gratis !

Veranstalter:
Werbe- und Verkehrsgesellschaft Gemünd in Kooperation mit der
RSE Rhein-Sieg-Eisenbahn GmbH, Bonn
 

Deutsche Bahn und Mitnahme von Fahrrädern!!!

Heute morgen 9.59 Uhr Bf Euskirchen, der Pendolino nach Saarbrücken fährt mit
drei Zugeinheiten ein, die letzte Einheit wird abgehängt.
Am Bahnsteig warten ca. 20 Personen mit Fahrrädern, die wohl zur Veranstalltung
"Happy Mosel" wollen, es können aber nur noch ca. 5 Fahrräder verladen werden, der
Zugbegleiter schmeißt sogar noch 2 Personen mit ihren Rädern wieder raus, weil
Fluchtwege frei bleiben müssen, und verweist die Wartenden auf den nächsten Zug!
2 Stunden später???

Werden wohl noch viele dumm schauen in den Orten Mechernich, Kall,....., wenn
der Zug jetzt schon voll ist!

Vieleicht hätte die Bahn heute besser mal alle drei Einheiten in die Eifel
geschickt, bei einer solchen Radveranstaltung an der Mosel!!

Stefan Jansen
 

[16.06.2000]

Sonderfahrt des AK Bördebahn

am 27.08.2000, siehe TERMINE.
 

Bahnhof Zülpich

Seit dem 13.06.2000 ist die Weiche 1 im Bf. Zülpich ausgebaut, damit ist
durchgängiger Verkehr Euskirchen - Zülpich - Düren  nicht mehr möglich!

Ich hoffe dir irgendwann mal besseres berichten zu können!

Gruß Stefan
 

War gestern abend noch mal im Bf Zülpich, dort sind die Bauarbeiten noch
im vollen Gange, die Doppelweiche hinterm Bahnübergang Richtung Düren ist
bereits entfernt, somit ist keine Fahrt nach Düren, sowie ein Umsetzen von Gleis
1 nach Gleis 2 mehr möglich!!!

Die Weiche von Gleis 3 nach Gleis 4 im Bahnhof ist etwas weiter nach hinten
versetzt worden und zur Handweiche umgebaut worden!

Mal abwarten was noch alles verschwindet!!

Bis dann!        Stefan Jansen
 

[08.06.2000]

Mayen Ost: Bombenfund

An der Baustelle zum neuen Depot wurde eine 5-Zentner-Bombe gefunden.
In einem grösseren Umkreis wurden die Anwohner evakuiert,
die bis 20.00 Uhr ihre Häuser verlassen haben mussten.
Die Entwarnung kam dann gegen 22.30 Uhr.
 

Holzzug nach Losheim

Endlich kann ich mal etwas positives vom Holzzug berichten: Er kam.
Zwar (nach der dritten Fahrplananordnung für diesen Tag) zwei Stunden
verspätet, aber mir sollte es gut recht sein.
Er verließ Jünkerath erst gegen 18:25 Uhr und erreichte Losheim gegen
19:00 Uhr. Zuglok war 120 286 der EBM. Ich konnte einige Fotos
machen, von denen ich Euch natürlich in ca. 2 Wochen wenn ich Abzüge
von den Dias habe etwas maile.
Heute nacht steht der Zug in Losheim und wird morgen gegen 8:30 Uhr
leer seine Rückfahrt antreten...

C. Meyer
 

RSE-Sonderfahrten: Änderung

RSE Rhein-Sieg-Eisenbahn GmbH
Siebengebirgsstraße 152, 53229 Bonn
Tel.: 0228 / 43 05 21
Fax:  0228 / 43 24 13

Sehr geehrte Damen und Herren,

leider hat sich eine Programmänderung ergeben: Aufgrund vielfältiger technischer
Probleme steht uns über Pfingsten kein moderner Nahverkehrstriebwagen zur
Verfügung. Keine Eisenbahngesellschaft in NRW, Rheinland-Pfalz, Hessen,
Baden-Württemberg und Thüringen sah sich in der Lage, uns ein modernes Fahrzeug
zu vermieten. Gestern haben wir nach unzähligen Anrufen und Faxen das Handtuch
geworfen. Der anvisierte Regio-Shuttle war übrigens fest eingeplant und zugesagt.
Die Absage kam vorgestern morgen. Es wird daher etwas Älteres zum Einsatz kommen.
Die Schönheit der Strecke und die vorbildliche Arbeit des Förderkreises zur
Rettung der Wiehltalbahn e.V. sind aber allemal eine Reise wert.

Hier nochmal das modifizierte Programm:

Über Pfingsten feiert die Wiehltalbahn im Oberbergischen Kreis ihre
Wiederinbetriebnahme. Am Pfingstsonntag und Pfingstmontag (11. + 12.06.00) gibt
es zwischen Wiehl und Dieringhausen ein buntes Programm. Zum Einsatz kommen ein
historischer Dampfzug (Baureihe 94 1538 der Eifelbahn e.V.) und ein Schienenbus.
Das Programm läuft an beiden Tagen von ca. 10 - 18 Uhr.
Treffpunkt ist der Bahnhof Wiehl, an dem es auch Info-Stände und dgl. gibt.

Dies zu Ihrer Information.

Freundliche Grüße
RSE GmbH

Rainer Bohnet
 

[06.06.2000]

RSE-Sonderfahrten

RSE Rhein-Sieg-Eisenbahn GmbH
Siebengebirgsstraße 152, 53229 Bonn
Tel.: 0228 / 43 05 21
Fax:  0228 / 43 24 13

Sehr geehrte Damen und Herren,

auf folgende Veranstaltungstermine möchten wir Sie aufmerksam machen:

Über Pfingsten feiert die Wiehltalbahn im Oberbergischen Kreis ihre
Wiederinbetriebnahme. Am Pfingstsonntag und Pfingstmontag (11. + 12.06.00) gibt
es zwischen Wiehl und Dieringhausen ein buntes Programm. Zum Einsatz kommen ein
historischer Dampfzug (Baureihe 94 1538 der Eifelbahn e.V.) und ein hochmoderner
Regio-Shuttle RS 1. Das Programm läuft an beiden Tagen von ca. 10 - 18 Uhr.
Treffpunkt ist der Bahnhof Wiehl, an dem es auch Info-Stände und dgl. gibt.
 

Am Wochenende 01. und 02. Juli 2000 verkehren die MAN-Schienenbusse VT 23 und VT
25 im Auftrag der Werbe- und Verkehrsgesellschaft Gemünd im Schleidener Tal. Es
finden mehrere Pendelfahrten zwischen Kall und Schleiden statt.
Die Überführungsfahrten von Köln Hbf nach Kall am Samstag, 01.07. und von Kall
nach Köln Hbf am 02.07.00 sind öffentlich. Und das beste zum Schluß: Alle
Mitfahrten sind kostenlos!
 

Am Sonntag, 27. August 2000 fährt der MAN-Schienenbus VT 7 der RSE von Bonn-Beuel
nach Euskirchen und Zülpich, von dort weiter nach Olef und Schleiden.
Veranstalter ist der AK Bördebahn. Wahrscheinlich zieht der VT 7 den Esslinger
Beiwagen VB 223 und bildet so eine stilechte Privatbahneinheit.

Dies zu Ihrer Information.

Freundliche Grüße
RSE GmbH

Rainer Bohnet
 

VCD fordert Mobilitätsmanagement für T-Mobil
Immer mehr Parkplätze führen in die Sackgasse!

Der Verkehrsclub Deutschland (VCD) fordert für die T-Mobil ein qualifiziertes
Mobilitätsmanagement. "Die Flut von Autos, die durch immer mehr Parkplätze nicht
eingedämmt werden kann, muss durch andere Massnahmen im Bereich des Öffentlichen
Personennahverkehrs und des Schienenverkehrs gestoppt werden. Letztendlich führt
der Wunsch der T-Mobil nach immer mehr Parkraum in die verkehrspolitische
Sackgasse," so VCD-Kreisvorsitzender Rainer Bohnet. Unabhängig von der T-Mobil
sind solche Konzepte laut VCD auch für jedes andere grössere Bauvorhaben
notwendig, z.B. beim Post-Tower.

Als einen gangbaren Weg schlägt der VCD vor, dass die T-Mobil mit Unterstützung
der Stadt Bonn ein Mobilitätsmanagement ausschreibt und sich durch externen
Sachverstand beraten lässt. Bohnet: "Zahlreiche Beispiele aus allen Teilen
Deutschlands zeigen, dass die durch den Autoverkehr verursachten Probleme
analysiert und beseitigt werden können. Daher müssen von Anfang an die Stadtwerke
Bonn (SWB) und die Deutsche Bahn AG mit an den Tisch." Der VCD erinnert in diesem
Zusammenhang an seinen Vorschlag, in Höhe der T-Mobil einen S-Bahn-Halt
einzurichten.

Die T-Mobil kann durch den Verzicht auf Parkraum und durch die Einführung
praxisorientierten Mobilitätsmanagements viel Geld sparen. "Vielleicht lassen
sich diese Mittel gezielt zur Mitfinanzierung eines S-Bahn-Halts oder für eine
Taktverdichtung der Bus- und Straßenbahnlinien verwenden. Warum sollten nicht
auch bestimmte S-Bahnen als "T-Mobil-Express" verkehren?", fragt Bohnet.

Für den VCD ist unstrittig, dass es in der Öffentlichkeit hervorragend
wahrgenommen würde, wenn ein High-Tech-Konzern wie T-Mobil an diese Dinge mit
intelligenten Ideen heranginge.
 

Holztransport nach Losheim

Die Waggons sind aufgehalten worden, müssen teilweise umgeladen werden und
treffen voraussichtlich Mittwoch vormittag ein.
 

[03.06.2000]

Holztransport nach Losheim

Für morgen gegen 10.00 Uhr wird in Losheim ein weiterer Holztransport erwartet...
 

Umbau Bahnhof Zülpich

"Es wird also die Strecke in Richtung Düren abgebunden, und somit ist kein durchgängiger Verkehr mehr möglich!"
 

[01.06.2000]

Vatertag

Am 1. Juni 2000 (Vatertag) veranstaltete der Eifelbahn e.V. eine Dampfsonderfahrt mit 50 3610 von Kaisersesch nach Losheim und zurück. Fotos siehe EIFELBAHN E.V./FOTOS.