[last update: 20.10.2014] [ zurück | vor ]

NACHRICHTEN: Oktober 2014



Oktober 2014 [> Nachrichten Übersicht ]

20.10.2014 15 Jahre Bahnhofsführungen im Kölner Hauptbahnhof (VCD)


.
Pressemitteilung zum Jubiläum der VCD Bahnhofsführungen

15 Jahre Bahnhofsführungen in Köln HBF durch den VCD

Schick und stolz schaut der neun Jahre alte Felix in seiner "Uniform" aus. Wir sind im Kölner Hauptbahnhof und feiern "Kindergeburtstag bei der Bahn". Nach der Begrüßung ist das Geburtstagskind mit seinen Eltern und kleinen Geburtstagsgästen losgezogen, um die große weite Welt des Kölner Hauptbahnhofes zu erkunden.

Fachkundige und doch kindgerechte Erläuterungen erhalten die Kinder heute von Lokführer Georg Schmitz, der diese Veranstaltung leitet. In dem dreistündigen Programm erklärt er viele Fragen rund um das Thema Eisenbahn, besucht mit den Gästen die moderne Schließfachanlage, das Logistikzentrum der DB Fernverkehr, die unterirdischen Gängen und andere Einrichtungen in einem der verkehrsreichsten Knotenbahnhöfe Deutschlands. Und da zu jedem richtigen Geburtstag Kuchen und Kakao gehören, gibt es für die Kinder in einer Pause eine Stärkung. Die Eltern von Felix hatten frühzeitig überlegt, welches Geburtstagsprogramm nicht nur lustig, sondern auch lehrreich und ohne großen Aufwand durchführbar sein könnte und waren dann im Internet bei der Mobilitätsberatung MOVE des VCD auf den Kindergeburtstag im Bahnhof gestoßen. VCD steht für Verkehrsclub Deutschland, einem Verein, der sich für umwelt- und sozialverträglichen Verkehr in Deutschland einsetzt.

"Ein solch interessantes Programm ab 99,-Euro ist wirklich attraktiv" urteilten inzwischen schon viele Eltern. Die Deutsche Bahn und der VCD hingegen freuen sich über die positiven Kontakte zu Kindern, die auf diesem Wege auch eine Menge über das Verkehrsmittel Bahn erfahren.

Und wie heißt es so schön: "Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr!"  Lokführer Schmitz. "Leider erleben wir täglich, dass Kinder am Gleis spielen und sich ganz unbewusst in größte Gefahren begeben. Der Gedanke, dass wir mit unserem Angebot eventuell einen einzigen Unfall verhindern können, ist Motivation genug!"

Einen Termin im Bahnhof Köln können Sie auf www.bahnhofsgeburtstag.de buchen. Die Aktivitäten zur Mobilitätsbildung in allen Altersgruppen begann die VCD Gruppe im Herbst 1999. Das Team gibt es nun also schon 15 Jahre und es hat in diesen Jahren etliche Menschen (v.a. Kinder und Senioren) durch den Bahnhof geführt und somit für weitere Bahnfahrten vorbereitet.

Mehr Infos: Die Mitglieder des VCD Teams bieten diese Führungen in der Freizeit an. Die Deutsche Bahn gestattet nur die Programme, hat mit der Durchführung aber nichts zu tun!

Das Team nennt sich MOVE. Die Arbeitsgruppe des VCD Kreisverbandes Aachen-Düren wählte damals einen Namen, der sich aus den Anfangsbuchstaben unserer Arbeitsschwerpunkte Mobilitätsberatung und Verkehrserziehung zusammen setzt. Außerdem ist MOVE die englische Bezeichnung für Bewegung, - somit ist der Name Programm. Wir wollen den Menschen helfen, sich umweltverträglich zu bewegen und wollen "Bewegung" auch in die Verkehrserziehung bringen, die früher nur darauf ausgerichtet war, Kinder fit für den (Auto) - Verkehr zu machen. Dies ist natürlich auch sehr, sehr wichtig, aber andere Aspekte wurden lange ausgeklammert. In den nun 15 Jahren unseres Bestehens hat sich da zum Glück bundesweit viel getan!

www.bahnhofsgeburtstag.de und www.bahnradweg.de sind versch. Adressen für die gleiche Homepage des Projektes. Der Bahnradweg ist eine Radtour entlang der Bahnstrecke Düren - Köln.

Mit freundlichen Grüßen

VCD Aachen Düren e.V.
Projektkoordinator Georg Schmitz (Tel. 016097428095)
Mail: info@bahnradweg.de

.