[last update: 21.12.2005]

Meine Internet-Auktionen / "Mein" eBay

Warnung vor zielu123 (21.12.2005)
Warnung vor zwilling28pink (13.04.2005)
Warnung vor Betrüger pernowa757@aol.com (02/2004)
Warnung vor Spassbieter Rudolf Trinks (30.05.2004)
So günstig wie möglich - meine Versandkosten
1001 Sterne - und mehr... (2003)
Kommentare zu meinen negativen und neutralen Bewertungen (2001-2002)


.
Warnung vor zielu123

eBay-Name: zielu123
eMail-Adresse: landsberg-warthe@gmx.de
Adresse: Robert Krzystof Piotrowski, c/o Christiane Loeffler, Sophienstr. 11, 15230 Frankfurt (Oder)

Auktionsende war am 18.10.2005. Der Käufer zielu123 hat die Kaufzumme von 4,49 € nicht gezahlt. Nachdem meine Geduld zu Ende war, habe ich eine Meldung an ebay geschickt. Nachdem ich weitere vier Wochen vergeblich auf mein Geld gewartet habe, habe ich eine negative Bewertung abgegeben.

Vorhergehende Nachrichten 

eBay   18.12.05 um 02:22:11 MEZ 
 
The Unpaid Item dispute has been closed for the following reason: 
The reporting period has elapsed.
 
[ich]  16.12.05 um 12:15:03 MEZ 
 
Haben Sie inzwischen überwiesen? Vor 8 Tagen haben Sie die Kontodaten erneut bekommen, Geld ist immer
noch nicht da!
 
zielu123   12.12.05 um 00:10:54 MEZ 
 
Alles klar!
 
[ich]  08.12.05 um 12:53:43 MEZ 
 
Betrag: EUR 4,49 /

Bankverbindung: [...]
 
zielu123   08.12.05 um 11:57:40 MEZ 
 
Das Geld kam tatsaechlich zurueck, ich muesste einen Fehler bei den Angaben gemacht haben. Bitte senden Sie mir die Daten noch einmal. Sorry & Dank!
 
[ich]   07.12.05 um 15:23:06 MEZ 
 
Was hat das Nachschauen bei der Bank ergeben? - Das Geld ist jedenfalls bis heute nicht auf meinem Konto. Ich setze hiermit eine letzte Frist bis zum 14.12.2005 !
 
zielu123   22.11.05 um 16:27:17 MEZ 
 
Ich muss bei der Bank nachschauen
Sorry
 
eBay   21.11.05 um 01:20:42 MEZ 
 
Unstimmigkeiten wegen eines nicht bezahlten Artikels: [...]
Begründung: Der Käufer hat den Artikel nicht bezahlt. 
Vom Verkäufer gemeldetes Verhalten des Käufers: Der Käufer reagiert nicht.
 
Seite 1 von 1


.
3. negative Bewertung - Warnung vor Jennifer Bungert 

eBay-Name: zwilling28pink
eMail-Adresse: jennifer.bungert@web.de
Adresse: Jennifer Bungert, Am Dorfgraben 9, 67126 Hochdorf

Ich hatte bei Frau B. am 14.03.2005 einen "Rungenwagen Roco 1951" ersteigert - die Auktion enthielt kein Bild. Nach Klärung der Versandkosten ("Porto und Versand übernimmt der Käufer. Kann angefragt werden.") habe ich am 18.03.2005 (also bereits 4 Tage nach Auktionsende) den Gesamtbetrag überwiesen.

Nach Erhalt der Ware musste ich leider feststellen, dass die zum Roco-Artikel 1951 gehörende Ladung (2 Lkw) fehlte. Ich hatte daraufhin gemailt, dass ich auf Grund der fehlenden Ladung keine positive Bewertung abgeben könnte und somit keine (auch keine neutrale oder negative) Bewertung abgeben würde.

Zu meinem grossen Erstaunen habe ich nun von Frau B. eine negative Bewertung erhalten - eine riesige Unverschämtheit! Der Wortlaut der negativen Bewertung: "vor gebot freche anfrage, nicht zufrieden mit ware obwohl einwandfrei!".

Dazu folgende Stellungnahme:
1. es gibt keine "freche anfrage" meinerseits
2. Die Ware ist mangelhaft, da die Ladung fehlt
Es war also unumgänglich, auch eine negative Bewertung abzugeben - mit folgendem Wortlaut: "Sauerei: Trotz schneller Zahlung unfaire Bewertung! Ware mangelhaft - Betrug? !!"

13.04.2004


.
Warnung vor einem absoluten Betrüger (Februar 2004)

eBay-Name: lothar4x8
eMail-Adresse: pernowa757@aol.com
Adresse: Lothar Stein (Johann Stein?), Centrumstr. 35, 44793 Bochum

Hat diverse Käufer betrogen, auch mich. Auch ich habe die Ware trotz zügiger Bezahlung nie erhalten! Leider hatte ich bei meiner Abgabe der negativen Bewertungen vergessen, "negativ" anzukreuzen!
EBAY war nicht in der Lage, das Problem zu lösen - lothar4x8 ist heute (über ein Jahr nach den Betrugsfällen) immer noch registriert!!! [Zum Glück keine Aktivitäten mehr]

13.04.2005


.
Warnung vor Spassbieter Rudolf Trinks (30.05.2004)

Adresse: Rudolf Trinks, Lorenz-Brandl-Str. 9, 83301 Traunreut

Höchstbietender und somit Käufer, zahlt nicht, hat sich (s)einer negativen Bewertung durch Abmeldung (oder Rausschmiss?) entzogen...


.
So günstig wie möglich - meine Versandkosten

Kaum zu glauben, was da bei Auktionen alles an Versandkosten verlangt (und offensichtlich auch gezahlt) wird. Da gibt es Verkäufer, die ein Güterwägelchen in Spur N "grundsätzlich nur" als Paket verschicken, teilweise für 7 oder 8 Euro (entspricht etwa 14,00-16,00 DM Versandkosten) - was oft den Wert der Ware übersteigt. Die günstigste Versandart wäre die Warensendung für 1,53 € Porto (leider offen und von mir nur auf Wunsch gewählt), aber auch ein Maxibrief (Porto 2,20 €) würde dem Käufer viel Geld ersparen. Und von der Versandart "Büchersendung" haben auch die wenigsten Kenntnis...

Ich wähle grundsätzlich Büchersendung oder Brief, wenn möglich. Falls von Gewicht oder Grösse her erforderlich, wird als Päckchen oder Paket verschickt. Wenn es vom Wert der Ware her sinnvoll erscheint, generell aber auch auf Wunsch des Käufers, geht die Lieferung natürlich als versichertes Paket zur Post.

Bitte beachten Sie: Die reinen Portokosten sind natürlich nur ein Bestandteil der Versandkosten. Dazu kommen Verpackungsmaterial, Versandpapiertaschen, Musterbeutelklammern sowie Papier und Laserdruck des Begleitschreibens, um nur einige zu nennen...


.
1001 Sterne - und mehr... (2003)

Da sind sie endlich geschafft - die magischen 1000 positiven Bewertungen, die mit einem roten Stern belohnt werden. Das Ganze in etwa genau 2 Jahren, und mit lediglich 2 neutralen (wegen empfindlicher Nichtraucher-Nasen) und zwei negativen Bewertungen...


.
Meine negativen und neutralen Bewertungen

Kommentare zu meinen neutralen und negativen Bewertungen - wie sieht Ihr Urteil aus?

Bei meinen Auktionen erhalten die Käufer nach Zahlungseingang (innerhalb einer angemessenen Zeit) so schnell wie möglich eine positive Bewertung - ohne dass die Bewertung des Käufers abgewartet wird!

Der Nachteil: Auf eine mögliche negative Bewertung des Käufers kann bei ebay nur noch mit einem kurzen Kommentar (80 Zeichen) reagiert werden. Weil mir das zu wenig ist, nehme ich auf dieser Seite zu meinen wenigen negativen und neutralen Bewertungen ausführlich Stellung.
 

Mein "Sündenregister"

(xx.xx.2002) 2. neutrale Bewertung
(16.12.2001) 2. negative Bewertung
(xx.xx.2001) 1. negative Bewertung
(xx.xx.2001) 1. neutrale Bewertung
(10.01.2001) Beginn meiner eBay-Mitgliedschaft
 


.
2. negative Bewertung

Schon nach der ersten eMail des Käufers beschlich mich ein ungutes Gefühl. In der kurz nach der Auktion abgegebenen eMail wurde nur vorwurfsvoll und in einem unhöflichen Stil gefragt, wo denn die Benachrichtigung des Verkäufers bleibt...

Der Artikel war wie folgt beschrieben:

Hansjürgen Wenzel: Das Bw Euskirchen, EK 1978
25 S. Hochglanz inkl. Anhang: Euskirchener Dampflokomotiven.
Mit 32 Abb.: 25 Fotos, 2 Kartenskizzen, 1 Lageskizze Bw ("Gleisplan"), 3 Laufpläne (BR 64/50/55, V100, VT795), 1 Grafik Lokbeheimatungen 1919-1966

Und GENAU DAS hat der Käufer auch bekommen!
 

email des Käufers vom 15.12.2001 nach Erhalt der Ware:

Sehr geehrter Herr Weber, 

das was Sie als "Buch" bezeichnen ist bei mir eingetroffen. 

Mit nichten ist das ein " Buch ". Es handelt sich um eine Zeitschrift, 
nicht um ein " Buch ". Diese alten Eisenbahn Kurier Hefte liegen für 
zwei DM auf jedem Grabbeltisch. Es ist schon eine Dreistigkeit, eine 
alte abgelutschte Zeitschrift als Buch an zubieten. 

In Ihrer Ebay Auktion erwecken Sie den Eindruck, das es sich um eine 
eigenständige Veröffentlichung zum Thema Bw Euskirchen handelt. 

Das ist nicht der Fall. Was Sie hier treiben ist Betrug. 

Ich möchte mein Geld von Ihnen zurück und zwar die gesamten 8 Euro. 
Sollten Sie Ihre Zeitschrift wieder haben wollen, müssen zusätzlich 
das Porto für die Rücksendung mit überweisen. 

Sollten Sie der Meinung sein, das Sie im Recht sind, wird mich nichts 
davon abhalten Ihnen eine entsprechenden Bewertung zu geben. 
Ferner werde ich eine Mitteilung direkt an Ebay senden.

C.Hilbers 
 

Meine Antwort, ebenfalls vom 15.12.2001

Sehr geehrter Herr Hilbers, 

Leute Ihres Typs "ewiger Nörgler" sollten bei eBay eigentlich ausgeschlossen werden! 
Das fing schon mit Ihrer email kurz nach Auktionsende an, sinngemäss "Warum ist eine Stunde nach Auktionsende nicht schon Ihre eMail da?". Später dann: "Wo bleibt denn nun die Ware?". Beide eMails in unhöflichem Stil. 

Und nun, als "schöne Bescherung zu Weihnachten" noch Ihre email vom 15.12.! 

Dazu mein Kommentar: 

Das Heft ist genau beschrieben. Von "Buch" ist nicht die Rede, bei (den angegebenen!) 25 Seiten ist das auch für den Käufer klar ersichtlich. Und dass die Abkürzung EK für Eisenbahn-Kurier steht, kann in den Kreisen, die in der Rubrik bieten, vorausgesetzt werden. 
Das, was Sie als "abgelutschte Zeitschrift" bezeichnen, ist eine Publikation in einem altersgemäss guten Zustand - und mit 23 Jahren schon eine Rarität. Zeigen Sie mir die Grabbeltische, wo solche Schätze für zwei DM liegen - ich schlage sofort zu! 

Ihr Vorwurf des Betrugs ist absolut falsch und zudem üble Nachrede. Ich habe meine Verpflichtungen erfüllt und sehe keinen Anlass, Geld zurückzuerstatten (nach Abzug von ebay-Gebühren, Online-Kosten und Zeitaufwand für 3 emails bliebe ohnehin nichts übrig). 
Wenn Sie nicht zufrieden sind, bieten Sie den Artikel bei ebay an, Sie finden dafür sicher sofort einen Abnehmer. Das gleiche Heft habe ich übrigens kurz vorher schon einmal bei eBay verkauft. Da lautet die Bewertung (vom 10.12.2001) dann folgendermassen: "Alles bestens. Jedem zu empfehlen!" Zu Recht! 

Wenn Sie trotzdem ungerechtfertigter Weise meinen, an ebay eine Mitteilung zu schicken, dann geht diese email von mir eben auch an ebay! Und eine negative Bewertung wird von mir entsprechend kommentiert werden. Da bei ebay der Platz dafür mit 80 Zeichen nicht ausreicht, werde ich auf meinen Internetseiten die ganze Geschichte publik machen. Dann kann sich jeder sein Urteil über Ihre "Bewertung" bilden. 

Ich habe Sie bereits positiv bewertet und kann somit nicht mehr mit diesem Mittel auf eine mögliche negative Bewertung von Ihnen reagieren. Bei Hunderten positiver Bewertungen kann ich mit der ein oder anderen negativen Reaktion leben, zumal sie entsprechend kommentiert werden kann. Das Fest des Friedens naht: Offensichtlich interessieren Sie sich für Bahnbetriebswerke im Allgemeinen oder das Bw Euskirchen im Speziellen. Sie haben einen Artikel ersteigert und bekommen, der exakt beschrieben war. Ich würde mich freuen, dafür auch eine entsprechenden Bewertung zu bekommen... 

Eine friedvolle Weihnachtszeit wünscht Ihnen 

Peter Weber
 

Darauf folgende Antwort vom 16.12.

Es ist wirklich zu schade, das jeder Richter jeder Beleidigungsklage 
recht gibt, die ihm vorgelegt wird. 
Was Sie hier abziehen, ist eine Frechheit ! 
Lesen Sie mal Ihre Auktion durch. Dort ist von Buch die Rede und 
nicht von einem Eisenbahn Kurier Heft. Das ist es und nicht 
anderes. 
Ich bin selbst Autor verschiedener Artikel zum Thema Eisenbahn, 
verfüge über reichlich Literatur. 
Das 25 Seiten kein richtiges Buch ergeben, ist mir auch klar. 
Zumindest aber könnten 25 Seiten eine eigenständige, nur regional 
veröfflichtlichte Beschreibung sein. 
Die wäre auf Grund ihrer Seltenheit dann auch 7 Euro wert. 

Ich bleibe dabei, der Text Ihrer Auktion ist Vortäuschung falscher 
Tatsachen und damit Betrug. 

Sie werden demnächst Post vom Staatsanwalt bekommen. Es geht nicht 
um 7 Euro, es geht ums Prinzip. Ich lasse mich von Ihnen nicht verscheißern. 

C.Hilbers 
 

Mein Kommentar:

Auf solche "Frechheiten" antworte ich natürlich nicht mehr. Meine Geduld ist zu Ende, für einen solchen "Spinner" ist mir die Zeit zu schade...


.
1. negative Bewertung

Der Artikel "100 Jahre Deutsche Eisenbahnen", 2. Auflage von 1938, wurde in einem dem Alter entsprechenden guten Zustand und gemäss der Beschreibung geliefert. Ein Transportschaden lag nach Rücksprache mit dem Käufer auch nicht vor. 
Dieser wollte offensichtlich nur den Kaufpreis drücken und schlug eine Beteiligung an der Hälfte der Kosten für ein Neueinbinden vor (= 30,- DM von 60,-). Obwohl ich das Buch in ordendlichem Zustand und gemäss der Beschreibung geliefert hatte, habe ich einen Preisabschlag von 20,- DM angeboten. Auf dieses Angebot habe ich keine Antwort mehr bekommen, sondern meine 1. negative Bewertung...


.
1. neutrale Bewertung

Artikel war ein gebrauchter Atari-Monitor SM 144. Der Monitor stammte aus einem Raucher-Haushalt und war äusserlich stark vergilbt, technisch aber in Ordnung.
Ich habe den Monitor vor dem Versand natürlich mit teurem Bildschirm-Reiniger und unter grossem Zeitaufwand noch gereinigt und mit einer positiven Bewertung gerechnet.
Die erfolgte neutrale Bewertung ist aber noch akzeptabel und als fair zu bezeichnen.
 

eBay-Mitglied seit 10.01.2001